Philosophie

Philosophie
Philosophie

Philosophie

Hörruam 6

Willkommen auf den Seiten des Wohnraumstudios concert audio!

Zur Erläuterung: Ein Wohnraumstudio ist kein Ladengeschäft. Es gibt bei mir keine festen Öffnungszeiten, stattdessen vereinbare ich individuelle Hörtermine, bei denen ohne Zeitstress eingehend gehört und verglichen werden kann, auch außerhalb üblicher Ladenzeiten und am Wochende. Das Studio befindet sich in einem Einfamilienhaus im Osten Stuttgarts, ruhig gelegen und ohne akustische Störungen von außen. Da Musikanlagen ihre Tauglichkeit in realistischen Wohnumgebungen beweisen müssen, ist der Raum nicht akustisch aufs Letzte optimiert sondern entspricht der üblichen Möblierung moderner Wohnräume (Parkettfußboden, Bücherregale etc.), wie sie auch die meisten Kunden zuhause haben.

Als Profimusiker und Musikjournalist im Klassik-und Jazzbereich kenne ich den originalen Klang von Stimmen und Instrumenten, daran orientiert sich auch mein Klangideal bei Hifianlagen. Eine Aufnahme und ein Livekonzert mögen grundsätzlich verschiedene Dinge sein. Gleichwohl kann man mit einer guten Anlage die Emotionalität live gespielter Musik auch im eigenen Hörraum erleben. Ein Highendstudio mit wenigen, herausragenden Produkten, die diese Faszination vermitteln: Das ist meine Idee von concert audio.

Die Bestenlisten der überwiegend korrupten Audio-Magazine interessieren mich in diesem Zusammenhang wenig. Wichtig ist für mich einzig und allein der Klang.
Sie finden bei mir deshalb auch nicht die üblichen Mainstream-Produkte, sondern überwiegend Komponenten von kleinen Herstellern und Manufakturen: diese wurden in der Regel von Musikenthusiasten gegründet, die selber vom High End Virus infiziert sind.  Die Highend-Schmiede Tidal fertigt in Hürth bei Köln, der DAC „Zero Uno“ wird von Mario Canever in Mailand Stück für Stück von Hand gebaut. In einer Zeit der globalisierten Massenproduktion mag das vielleicht manch einem nostalgisch vorkommen – doch für Menschen, die ein nicht nur technisches, sondern auch emotionales Verhältnis zu ihren Hifi-Geräten pflegen, kann dieser Aspekt von Bedeutung sein.

Grundsätzlich gilt für alle Hifianlagen, dass deren Performance am Ende nicht höher sein kann als die Summe ihrer Teile. Sprich: neben den eigentlichen Geräten spielt nach meiner Erfahrung auch die Peripherie, also die Verkabelung und Stromversorgung eine sehr wichtige Rolle. Eine 100.000 Euro Anlage mit miesen Kabeln kann schlechter klingen als eine stimmige 10.000 € Kette. Wer nicht zufrieden ist mit dem Klang seiner Anlage kann sich durch Aufwertungen in diesem Bereich unter Umständen den Kauf neuer Komponenten sparen. Ich habe mich lange mit Kabeln beschäftigt und bin sicher, mit WAY, Jorma Design, MasterBuilt und GigaWatt exzeptionelle Produkte gefunden zu haben. Probieren Sie es in Ihrer eigenen Anlage aus, gegen eine geringe Versandgebühr können Sie alle Kabel bei sich zu Hause testen.

Oder Sie vereinbaren einen Hörtermin. Ich freue mich auf Sie.

Frank Armbruster